Faulpelze im Garten

Wenn ich ein neues Objektiv, eine Kamera oder sonst etwas teste muss meistens zuerst einer der Hunde herhalten.  Aber auch so liefern sie immer wieder schöne Motive und so hat sich mittlerweile eine ganze Ladung Fotos angesammelt, die ich jetzt nach und nach mal posten möchte. Wir fangen hier mal ganz entspannt an.

Übrigens meine bevorzugten Brennweiten für Hunde-Fotos sind einmal ein 70-200mm Tele-Zoom, weil es gerade auch für actionreichere Aufnahmen ideal ist, wobei man damit auch genauso gut Portraits fotografieren kann,  und das Canon EF 40mm f/2,8 STM, wegen seinem speziellen Charakter. Als leichtes Weitwinkel macht es besonders dicke Nasen.

Die beiden Bearded Collies haben von Natur aus ihren ganz eigenen Kopf, somit ist der Ausschuss naturgemäß etwas höher. Man darf sich da nicht so schnell entmutigen lassen.

* Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.