Wald – ein Nachmittag im Sommer

Mit Wald hatte ich lange so meine Probleme, aus fotografischer Sicht, versteht sich. An und für sich finde ich Wald toll, was zwar immer wieder nach Fotos verlangte aber wirklich überzeugt haben die mich bisher nie. Alles war irgendwie immer durcheinander, ohne klare Struktur oder Form, die Bilder landeten immer wieder im Papierkorb.

Mit dieser kleinen Serie möchte ich die ersten Waldbilder zeigen, mit denen ich nicht unzufrieden bin. Ob sich hier mein neuer Ansatz „weniger Nachdenken (und Schleppen), mehr machen“ auszahlt oder ob schlicht und einfach meine Art zu fotografieren jetzt mehr zum Wald passt? Mit Sicherheit weiß ich das nicht, vielleicht von allem etwas?

Es macht auf jeden Fall deutlich mehr Spass einfach mit Kamera und einem Objektiv loszuziehen als die gesamten Fotoschubladen mitzuschleifen. Hier habe ich übrigens, wenn man so will, mit einer klassischen Kombination gearbeitet, EOS 6D mit 50mm Objektiv. Ahja, eine Flasche Wasser hatte ich auch mit, war echt heiß an dem Tag.

* Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.